Monat: Oktober 2016

Glücksversprechen

Die von Berlin aus operierende Klang- und Medienkünstlerin Jana Irmert hat soeben ihr Debütalbum End Of Absence auf dem österreichischen Label Fabrique Records (Rough Trade) veröffentlicht. Und angesichts des vorliegenden…

Zeitloser Weltklang

Aufgezeichnet 2013 anlässlich der 55. Biennale zu Venedig (in der Lorenzi Kapelle), erschließt die in 300er-Auflage erscheinende Langspielplatte Cordiox (Von Archives) eine Ahnung. Eine Ahnung von allumfassend zeitlosem Klang, erfasst…

Warnung vor dem Irren

Auf falsche Fährten lockt der niederländische Pianist Reinier Van Houdt mit seinem Album Paths Of The Errant Gaze (Hallow Ground). Und das völlig beabsichtigt: „Die Kontingenz herausfordern, indem man sie…

You Want It Darker

Bad White Corpuscule (Hallow Ground) ist das zweite Soloalbum des verdienten Produzenten Danny Hyde (NIN, Psychic TV, Coil, Depeche Mode etc.), von dessen anfänglicher (und vor allem zappendusterer) Kontrollhaltung jenes…

Erlösung statt Betäubung

Potzblitz. Und Donnerwetter: Das aus dem eher wenig beschaulichen Rotterdam stammende Trio The Sweet Release Of Death kredenzt auf seinem autonom gebrandmarkten Zweitalbum (Katzwijm/Subroutine) einen derart mitreißend in Szene gesetzten,…

Nichts ist unmöglich

Offenbar verlief die – weitestgehend – vorerst beendete Deutschland-Tour zur vollsten Zufriedenheit aller an Soft Grid Beteiligten. Das verwundert angesichts dessen, was das Trio auf Corolla (Antime) veranstaltet, kaum. Eigentlich…