Dense

04 März 2015,
Dasha Rush: Sleep steps Dub

Insomnia lohnt sich wieder

Dasha Rush, Kosmopolitin mit russischen Wurzeln und Grenzgängerin in Sachen DJaneing, experimentellem Techno und neo-romantischer Verklärung, veröffentlicht mit Sleepstep – Sonar Poems For My Sleepless …

03 März 2015,
Klänge der Fauna (2)

Geschummelte Entomologie

Porcje Rosołowe (dt. Suppenfleisch) ist das Projekt der polnischen Ingenieure von „manufactured reality“ und vorherigen Glitch-Improvisatoren Lech Nienartowicz und Mateusz Wysocki (aka Fischerle). Und Insects 4 …

02 März 2015,
Klänge der Fauna (1)

Neue Gesänge der Buckelwale

Die gebürtige Mexikanerin und in Wien ansässige Komponistin/Sound Designerin Angelicá Castelló legt mit Sonic Blue (Interstellar Records) ein gleichermaßen das Unterbewusstsein ansprechendes wie im Sinne …

26 Februar 2015,
Alessandro Bosetti & Chris Abrahams

Gleiche Höhe ist kein Abseits

Nach den Rembetika-Studien A Life Is A Billion Heartbeats von Yannis Kyriakides und Andy Moor veröffentlicht das in Amsterdam ansässige Unsound-Label mit A Heart That …

20 Februar 2015,
Labfield & Huntsville Pond

Neues von der Eule

Das (überwiegend) auf (norwegische) Improvisationsmusik spezialisierte Label Hubro (dt. Eule) mit Sitz in Oslo gewinnt von Veröffentlichung zu Veröffentlichung an Profil, Geltung und Repertoirewert. Konnte …

18 Februar 2015,
empreintes DIGITALes (2)

Roxanne Turcotte & Erik Nyström – Einengung und Entgrenzung

Wie der bereits vorgestellte Robert Normandeau stammt Roxanne Turcotte aus Montreal – und veröffentlicht nach Amore, Libellune und Désordres ein viertes Album auf empreintes DIGITALes. …

16 Februar 2015,
empreintes DIGITALes (1)

Robert Normandeau – Destillate der Diversität

Um das weite Feld der Elektroakustik wird gerne ein ebensolcher Bogen gemacht. Als viel zu akademisch, anspruchsvoll und anstrengend gilt auch diese Sparte der Neuen …

06 Februar 2015,
Weeping Rat gut geteert

Top Goth Down Under

Diese Ratte heult nicht, sie suppt aus: Am 24. Februar erscheint via Handmade Birds in Zweitauflage das Düsterkonvulut Tar der aus Melbourne stammenden Formation Weeping …

02 Februar 2015,
Zwischen Sub Pop und Amphetamine

dDash: Jb Hanaks Lob der Hyperaktivität

Schon eine geraume Weile erhältlich, verdient das vernünftig hochtrabend aus sämtlichen Nähten platzende Album „Hyperacive Jerk“ (Tsunami Addiction) des französischen Tausendsassas Jb Hanak alias dDash …

30 Januar 2015,
Variation und Improvisation

Rebetika-Reminiszenzen

Zu einer kostbaren Stunde der Auseinandersetzung mit dem „griechischen Blues“, dem Rebetiko, laden Yannis Kyriakides und Andy Moor auf ihrem Album „A Life Is A …