Rio de Janeiro

13 Oktober 2016,
Porträts brasilianischer Komponist/inn/en XXVIII

Von der Setzmaschine an die Gitarre

Wie viele andere Künstler ließ Rio de Janeiro auch den Tischlerssohn Patápio Silva (1880 – 1907) nicht mehr los. Dort fand der Nachkomme einer Familie aus dem …

07 September 2016,
Porträts brasilianischer Komponist/Inn/en XXVII

Wenn der erste Eindruck der beste ist

Eine Zeitlang begleitete ein Wunderkind aus Porto den um die Mitte des 19. Jahrhunderts auf dem amerikanischen Kontinent populären kubanischen Geiger José White Lafitte. Bis dahin hatte …

Porträts brasilianischer Komponist/inn/en XXIII

Violinen im einfühlsamen Wetteifer

In manchen Fällen rettet ein einziges Werk seinen Urheber aus der Vergessenheit: So geschehen im Falle der drei anmutig-verspielten Duetos concertantes für zwei Violinen von Gabriel …

24 Februar 2016,
Porträts brasilianischer Komponist/inn/en XXII

Eine kreative Musikerfamilie

Dem Pianisten Brasílio Itiberê da Cunha kam es zugute, dass er als Jurist in diplomatischen Diensten zu längeren Aufenthalten nach Italien und Belgien kam, Bolivien …

12 Dezember 2015,
Porträts brasilianischer Komponist/inn/en XX

Keines Schattens Traum: ein unvergessener Saxophonist

In der heute dank entdeckter atlantischer Ölfelder wirtschaftlich florierenden Großstadt Macaé wurde 1851 der spätere Flötist und Saxophonist Viriato Figueira da Silva geboren. Nach Studien bei …

17 November 2015,
Porträts brasilianischer Komponist/inn/en XIX

Aus einem Guß? Neoklassizistische mit indianischer Musik

Durch seine Initiative lebte das majestätische alte Teatro Municipal von Rio de Janeiro erneut auf: Als Präsident der Stiftung, die dem gesamten Theaterspektrum der riesigen Metropole …

27 Oktober 2015,
Porträts brasilianischer KomponistInnen XVIII

Orchestrierung mit Schockpotenzial

Zum Ende des 19. Jahrhunderts schossen in Brasilien Orchester, Musikvereine, Institute für Militärmusik und vor allem Konservatorien geradezu aus dem Boden, so dass die Komponisten …

30 September 2015,
Porträts brasilianischer Komponist/innen XVII

Lôbos Initialzündung

Achtung Verwechslungsgefahr: Eduardus Lupus, ein Komponist der frühen Barockzeit aus Lissabon und Elias Álvares Lôbo, 1834 im heutigen zur Provinz São Paulo gehörenden Touristenort Itu geboren, haben …

22 September 2015,
Porträts brasilianischer KomponistInnen XVI

Ein brillanter Saxophonist

Er war dank seiner fabulösen Einsätze als Saxophonist und Klarinettist einer der Lieblingskombattanten des britisch-amerikanischen Dirigenten Leopold Stokowski: Luiz Americano gewann mit seinem glanzvollen Spiel auf zahllosen Schallplattenaufnahmen – lange vor …

08 September 2015,
Porträts brasilianischer Komponist/innen XV

Elektroakustik und Oper – Zwei Welten?

Der aus Rio de Janeiro gebürtige Violinist und Dirigent Jorge Antunes preschte mit einer Mode der Nachkriegszeit, der elektronischen Musik, für sein Land nach vorne …